Arbeitsschutz

Leitfaden für den Umgang mit Nanomaterialien am Arbeitsplatz

Empfehlungen für den richtigen Umgang mit Nanomaterialien am Arbeitsplatz. Der Leitfaden berücksichtigt neueste Erkenntnisse zu Messverfahren und -strategien und gibt ein Ablaufschema zur Gefährdungsbeurteilung an die Hand.​

Broschüre
30 Seiten / DIN A4

Zielgruppe:
Mitgliedsfirmen, breite Öffentlichkeit

Download PDF

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) und der VCI haben im Mai 2012 ihre Empfehlungen für den richtigen Umgang mit Nanomaterialien am Arbeitsplatz überarbeitet. Die Empfehlungen beruhen auf den Grundprinzipien des Arbeitsschutzes im Sinne der Responsible-Care-Initiative der chemischen Industrie und sollen den Unternehmen eine Hilfestellung bieten. In der überarbeiteten Fassung sind beispielsweise neue Erkenntnisse zu Messverfahren und -strategien aufgenommen. Außerdem findet sich darin unter anderem ein übersichtliches und leicht verständliches Ablaufschema zur Gefährdungsbeurteilung am Arbeitsplatz, bei dem der Anwender durch die Beantwortung von Ja-/Nein-Fragen eine Anleitung zur Vorgehensweise erhält. Der vollständige Titel des Leitfadens lautet: "Empfehlung für die Gefährdungsbeurteilung bei Tätigkeiten mit Nanomaterialien am Arbeitsplatz".