Kollektiver Rechtsschutz

VCI-Position zu Sammelklagen im Verbraucherrecht

Publikation

VCI-Position zu Sammelklagen im Verbraucherrecht

Die Einführung von Sammelklagen erhält nach wie vor politischen Rückenwind. Musterfeststellungklagen für Verbraucher werden dabei als Mittel zur Stärkung der Rechtsdurchsetzung favorisiert. Der VCI begleitet das Thema seit Jahren und warnt vor einem Missbrauch von Sammelklagen. Der vorliegende Flyer fasst die Eckpunkte zusammen, wie Musterklagen aus Sicht des VCI gestaltet werden müssten, um Missbrauchsrisiken zu minimieren.

Flyer
6 Seiten / DIN lang
Zielgruppe
Politik, Verbraucherorganisationen, Journalisten, Rechtsexperten, Mitgliedsunternehmen
Flyer zur VCI-Position

Der Flyer behandelt die folgenden Aspekte:

  • Sammelklagen nach US-Vorbild vermeiden
  • Musterfeststellungsklagen für Verbraucher
  • Zielerreichung hinterfragen
  • Missbrauchsgefahren erkennen
  • Undifferenzierten Anwendungsbereich vermeiden
  • Beschränkung der Klagebefugnis auf Verbände nicht ausreichend
  • Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz als Alternative
  • Voraussetzungen, die bei der Ausgestaltung von Musterklagen im Verbraucherbereich aus Sicht des VCI sicherzustellen sind

Mehr zum Thema


Kontakt

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

RA Berthold Welling

Kontaktperson

RA Berthold Welling

Abteilungsleiter Recht und Steuern, Nachhaltigkeit

RA Marcel Kouskoutis

Kontaktperson

RA Marcel Kouskoutis

Wettbewerbs- und Kartellrecht, Zivil- und Vertragsrecht, Verbraucherschutz, Gewerbliche Schutzrechte

Dr. Tobias Brouwer

Kontaktperson

Dr. Tobias Brouwer

Verbandsrecht, Compliance, Bereichsleitung: Recht und Steuern. Unternehmensrecht, Corporate Governance