Gemeinsames Positionspapier von VCI, GDCh, DECHEMA, DGM und DBG

Chemie als ein Innovationstreiber in der Materialforschung

​Neue Materialien und Werkstoffe sind der Schlüssel für eine nachhaltige Gestaltung der Zukunft. Das Positionspapier beschreibt die Entwicklungsmöglichkeiten für Handlungsfelder wie Energieversorgung, Mobilität, Elektronik oder Bauen und Wohnen. Es skizziert den Forschungsbedarf auf diesen Gebieten und zeigt die Voraussetzungen dafür auf, dass der Hochtechnologiestandort Deutschland auf dem Gebiet Materialforschung im internationalen Wettbewerb gut aufgestellt bleibt.

Broschüre
72 Seiten / DIN A4

Zielgruppe:
Politik, Wissenschaft, breite Öffentlichkeit

Download PDF

​Das Positionspapier informiert über die Rolle der „Chemie als ein Innovationstreiber in der Materialforschung“. Es beschreibt die Entwicklungsmöglichkeiten für Handlungsfelder wie Energieversorgung, Mobilität, Elektronik oder Bauen und Wohnen und den entsprechenden Forschungsbedarf für das nächste Jahrzehnt. Herausgegeben wird das Positionspapier von der Deutschen Bunsen-Gesellschaft für Physikalische Chemie (DBG), der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde (DGM), der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), der Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie (DECHEMA) und dem Verband der Chemischen Industrie (VCI). Die fünf deutschen Organisationen vertreten die Materialforschung und -entwicklung.

Die Entwicklung neuer Materialien zur Lösung drängender Zukunftsfragen ist eine der großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Denn neue Materialien sind der Schlüssel für eine nachhaltige Gestaltung der Zukunft. Das Positionspapier befasst sich daher mit Materialien für die Energieversorgung und -speicherung, für den Umweltschutz, die Mobilität, die medizinische Technik, die Elektronik in der Informations- und Kommunikationstechnik, die Sicherheitstechnik, für Bedarfsgegenstände sowie für Bauen, Wohnen und Infrastruktur. Der nachhaltige Umgang mit Ressourcen, Substitutionsmaterialien sowie die Rohstoffsicherung durch Recycling und effiziente Kreislaufwirtschaft werden ebenfalls in dem Positionspapier angesprochen.

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Dr. Martin Reuter

E-Mail: reuter@vci.de