Chemie im Fokus

Verkehrsinfrastuktur: Standortvorteil nicht verspielen

Die Broschüre informiert über die Bedeutung der Verkehrsinfrastruktur für die chemische Industrie. Sie beschreibt Handlungsempfehlungen, damit Straßen, Schienen und Wasserwege wieder den Ansprüchen einer Industriegesellschaft genügen. Darüberhinaus enthält die Publikation Beispiele für Produkte aus der Chemie, die dem Bau und der Instandhaltung der Verkehrsinfrastruktur dienen.

Chemie im Fokus - Verkehrsinfrastruktur
© lassedesignen/Fotolia.com

Broschüre
28 Seiten / DIN A4

Zielgruppe:
Politik, breite Öffentlichkeit, Mitgliedsfirmen

Download PDF

Per Post bestellen

Aus dem Inhalt

STANDORTFAKTOR VERKEHRSINFRASTRUKTUR

  • Verkehrspolitik ist Standortpolitik

STRASSE

  • Damit die Brummis rollen können
  • Telematiksysteme und Lkw-Navigation: Für einen besseren Verkehrsfluss

SCHIENE UND LUFT

  • Es ist höchste Eisenbahn
  • Verkehrsmittel Flugzeug: Flughafen-Drehkreuze München und Frankfurt ausbauen

BINNENWASSERWEGE UND SEEHÄFEN

  • Binnenwasserwege und Seehäfen auf richtigen Kurs bringen
  • Seehäfen gezielt an Schiene, Straße und Wasserwege anbinden

SO HILFT DIE CHEMIE

  • Von Kunststoffen, Lacken und Bitumenbahnen
  • Mehr Stärke im Brückenbau
  • Was das Wasser von der Straße bringt
  • Stahlbrücken: Kleben statt Schweißen ist angesagt
  • Straßenmarkierungsfarben weisen den Weg
  • Bitumenbahnen sorgen für dichte Brücken
  • Vielfältige Bauchemie: Damit Straßen und Brücken halten

Mehr zum Thema

Die wichtigsten Argumente und Positionen des VCI zum Thema Verkehrsinfrastruktur

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Andrea Heid

E-Mail: heid@vci.de

Monika von Zedlitz

E-Mail: zedlitz@vci.de