Wesentliche Änderungen 2019

VCI-Leitfaden "Gefahrgutvorschriften 2019"

Zum 1. Januar 2019 treten die nächsten Änderungen im europäischen Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR) in Kraft. Der Leitfaden berücksichtigt sowohl diese als auch die Neuerungen bei den anderen Verkehrsträgern und geht auch auf die nationale Umsetzung ein. Die neuen Regeln basieren im Wesentlichen auf der Weiterentwicklung der UN-Modellvorschriften für den Transport gefährlicher Güter und den Änderungen im UN-Handbuch „Tests und Kriterien“. Zudem wird den Entwicklungen im GHS Rechnung getragen.

Der VCI-Leitfaden unterstützt beim Umsetzen der Gefahrgut-Vorschriften ab 2019 und zeigt wesentliche Änderungen auf. Er umfasst alle Transportwege und Verkehrsträger und gibt auch einen Ausblick auf die Rechtslage ab 2021. - Foto: © l.o., r.o., r.u.: Fotolia.com, und zwar: ThKatz, Lachgeist, soleg; l.u.: VCI/Becker
Der VCI-Leitfaden unterstützt beim Umsetzen der Gefahrgut-Vorschriften ab 2019 und zeigt wesentliche Änderungen auf. Er umfasst alle Transportwege und Verkehrsträger und gibt auch einen Ausblick auf die Rechtslage ab 2021. - Foto: © l.o., r.o., r.u.: Fotolia.com, und zwar: ThKatz, Lachgeist, soleg; l.u.: VCI/Becker

Die Vorschriften über den Transport gefährlicher Güter sind einem ständigen Wandel unterworfen. Der neue Leitfaden des VCI gibt einen umfassenden Überblick über die zum Jahreswechsel und darüber hinaus relevanten Änderungen.

Zusammenfassung

Zum 1. Januar 2019 treten wie üblich die nächsten Änderungen der Anlagen A und B zu dem europäischen Übereinkommen vom 30. September 1957 über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (kurz: ADR) in Kraft. Die neuen Regeln basieren im Wesentlichen auf der Weiterentwicklung der UN-Modellvorschriften für den Transport gefährlicher Güter (20. Ausgabe) und den Änderungen im UN-Handbuch „Tests und Kriterien“. Zudem wird den Entwicklungen im „Global harmonisierten System der Klassifizierung und Kennzeichnung von Chemikalien" (GHS) Rechnung getragen. Diese Vorgehensweise ist bewährt und deren Umsetzung wird über Beschlüsse der gemeinsamen Tagung RID/ADR/ADN und den Ergebnissen der für den Verkehrsträger Straße zuständigen UNECE-Arbeitsgruppe WP. 15 gewährleistet.

Der aktualisierte Leitfaden des VCI gibt zunächst einen Überblick über die wichtigsten Änderungen in den Bereichen

  • ADR/RID (Straße/Schiene)

Er beinhaltet auch einen Überblick über die nationale Umsetzung in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Zudem wird auch auf entsprechende Änderungen bei

  • ICAO-TI/IATA-DGR (Luftverkehr),
  • IMDG-Code (Seeschiffsverkehr) und
  • ADN (Binnenschifffahrt)

verwiesen. Ein kurzer Ausblick auf Themen für das nächste Biennium ab 2021 ist ebenfalls Bestandteil der Veröffentlichung.

Aus dem Inhalt

  • Einleitung
  • Gefahrgutvorschriften Straße/Schiene - Wesentliche Änderungen des ADR/RID 2019
    • Teil 1: Allgemeine Vorschriften
    • Teil 2: Klassifizierung
    • Teil 3: Verzeichnis der gefährlichen Güter, Sondervorschriften und Freistellungen im Zusammenhang mit begrenzten und freigestellten Mengen
    • Teil 4: Vorschriften für die Verwendung von Packungen und Tanks
    • Teil 5. Vorschriften für den Versand
    • Teil 6: Bau- und Prüfvorschriften für Verpackungen, Großpackmittel (IBC), Großverpackungen und Tanks
    • Teil 7: Vorschriften für die Beförderung, die Be- und Entladung und die Handhabung
    • Teil 8: Vorschriften für die Fahrzeugbesatzung, die Ausrüstung, den Betrieb der Fahrzeuge und die Dokumentation
    • Teil 9: Bau und Zulassung von Fahrzeugen
    • Inkraftsetzung, Übergangsfristen und nationale Umsetzung in Deutschland (allgemein)
    • Nationale Umsetzung in Deutschland / 11. GefahrgutÄndVO
    • Nationale Umsetzung in der Schweiz
    • Nationale Umsetzung in Österreich
  • Gefahrgutvorschriften Binnenschifffahrt - Neuerungen im ADN 2019
  • IMDG Code Amdt. 39-18 (Seeschiffsverkehr)
  • Gefahrgutvorschriften Luft - IATA DGR – 60th Edition, 2019
  • Ausblick 2021

Der VCI-Leitfaden mit einem Umfang von 39 Seiten steht im Download-Bereich im Kopf dieser Seite zum Herunterladen bereit.

Rechtliche Hinweise:
Dieser Leitfaden entbindet in keinem Fall von der Verpflichtung zur Beachtung der gesetzlichen Vorschriften. Der Leitfaden wurde mit großer Sorgfalt erstellt. Dennoch übernehmen die Verfasser und der Verband der Chemischen Industrie e.V. (VCI) keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben, Hinweise, Ratschläge sowie für eventuelle Druckfehler. Aus etwaigen Folgen können deswegen keine Ansprüche weder gegen die Verfasser noch gegen den Verband der Chemischen Industrie e.V. geltend gemacht werden.
Das Urheberrecht dieses Leitfadens liegt beim VCI. Die vollständige und auszugsweise Verbreitung des Textes ist nur gestattet, wenn Titel und Urheber genannt werden.

Mehr zum Thema

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Jörg Roth

E-Mail: jroth@vci.de