Alle Termine anzeigen

Gemeinsame Konferenz von VCI, BDI und Ständiger Vertretung Deutschlands bei der EU

Schlüsseltechnologien als Garant für die Wettbewerbsfähigkeit Europas

Der VCI, der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und die Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union laden gemeinsam zu einer öffentlichen Konferenz mit dem Titel „Schlüsseltechnologien als Garant für die Wettbewerbsfähigkeit Europas" („The Role of Key Enabling Technologies for Europe's Competitiveness") nach Brüssel ein:

"Horizon Europe": Am 15. Mai 2018 geht es um die Ausgestaltung des 9. Forschungsrahmenprogramms der EU (FP9) ab 2021 - Foto: © VCI/Daniel
Termin:
Dienstag, 15. Mai 2018
Beginn: 15:30 Uhr
Ende: 18:30 Uhr

Ort:
Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union
Rue Jacques de Lalaing 8-14
1040 Brüssel







Ziel und Inhalt der Veranstaltung

Den Schlüsseltechnologien (Key Enabling Technologies, “KETs”) wie beispielsweise Bio-, Nano- und Produkttechnologien sowie der Digitalisierung kommen in ihrer gesamten Breite eine zentrale Rolle im Innovationsprozess zu. KETs sind ein Garant für die Wettbewerbsfähigkeit Europas. Wie und in welcher Form diese im kommenden EU-Forschungsrahmenprogramm (FP9) gefördert und implementiert werden müssten, soll in der Konferenz mit hochrangigen Vertretern aus der EU-Kommission, dem Europäischen Parlament, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Wirtschaft diskutiert werden.

An der Konferenz nehmen unter anderem Jürgen Rüttgers, Vorsitzender der Hochrangigen Expertenkommission der EU-Kommission für Industrietechnologien (KETs-Expertengruppe), der Parlamentarische Staatssekretär im BMBF Michael Meister und Kemal Malik, Vorstandsmitglied der Bayer AG, als Redner teil.

Das Programm im Detail

  • Begrüßung
    Michael Vorländer, Leiter des Referats Bildung und Forschung, Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union
  • Keynote I
    Dr. Jürgen Rüttgers, Vorsitzender der Hochrangigen Expertengruppe der Europäischen Kommission zu industriellen Technologien, Bundesminister a.D., Ministerpräsident a.D.
  • Keynote II
    Dr. Kemal Malik, Mitglied des Vorstands, Bayer AG
  • Keynote III
    Dr. Michael Meister, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung
  • Paneldiskussion

    Impulsstatement von Jean-Eric Paquet, Generaldirektor für Forschung und Innovation, Europäische Kommission

    Weitere Diskussionsteilnehmer:
    • Dr. Christian Ehler, Mitglied des Europäischen Parlaments
    • Dr. Markus Kogel-Hollacher, Head of Department R&D Projects, Precitec Group
    • Dr. Norbert Lütke-Entrup, Head of Technology and Innovation Management, Corporate Technology, Siemens AG
    • Dr. Michael Meister, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung
    • Mathias Rauch, Abteilungsleiter, Fraunhofer EU-Büro Brüssel
  • Zusammenfassung und Schlusswort
    Dr. Herbert Zeisel, Leiter der Unterabteilung Schlüsseltechnologien für Wachstum, Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Empfang im Anschluss

Die Moderation liegt bei Muriel Attané, Generalsekretärin, EARTO – European Association of Research and Technology Organisations.

Das detaillierte Programm finden Sie in deutscher und englischer Sprache auch im Download-Bereich im Kopf dieser Seite.

Organisation und Anmeldung

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei. Konferenzsprachen sind Englisch und Deutsch (Simultanübersetzung).

Ihre Anmeldung erbitten die Veranstalter bis spätestens 7. Mai 2018.

Hier geht es direkt zur Online-Anmeldung.

Ihre Ansprechpartnerin für organistorische Fragen:

Sonja Schaule
Tel.: +32 (0)2 787-1381
E-mail: sonja.schaule@diplo.de

Datum

Ort

Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der EU
Rue Jacques de Lalaing 8-14,
1040 Brüssel

Veranstalter

VCI, BDI und Ständige Vertretung Deutschlands bei der EU

Ansprechpartner

Simin Chelopaz Amini

E-Mail: amini@berlin.vci.de