Demonstrationen gegen TTIP und CETA

Offene Märkte sichern unseren Lebensstandard

VCI-Präsident Marijn Dekkers nimmt Stellung zur aktuellen Debatte um die Handelspolitik und zu den bevorstehenden Demonstrationen gegen TTIP und CETA.

VCI-Präsident Dekkers plädiert dafür, die Globalisierung aktiv mitzugestalten und sie nicht Akteuren wie China zu überlassen. Seiner Ansicht nach wäre es daher fatal, Freihandelsabkommen wie TTIP oder CETA als Bedrohung anzusehen. - Foto: © VCI/René Spalek
VCI-Präsident Dekkers plädiert dafür, die Globalisierung aktiv mitzugestalten und sie nicht Akteuren wie China zu überlassen. Seiner Ansicht nach wäre es daher fatal, Freihandelsabkommen wie TTIP oder CETA als Bedrohung anzusehen. - Foto: © VCI/René Spalek

Marijn Dekkers, Präsident des Verbandes der Chemischen Industrie, erklärt zur aktuellen Debatte um die Handelspolitik und den bevorstehenden Demonstrationen gegen TTIP und CETA:

„Ein Großteil des deutschen Wohlstands basiert auf den Erfolgen der Unternehmen auf den internationalen Märkten. Das dürfen wir nicht aus den Augen verlieren. Dass aktuell so viele Menschen die Freihandelsabkommen mit Kanada und den USA als Bedrohung für unsere Gesellschaft sehen, ist bedauerlich. Die Globalisierung wird nicht einfach verschwinden, sondern wird von anderen Akteuren wie China vorangetrieben. Wir müssen daher jetzt die Chance nutzen, die Globalisierung mit fairen Regeln zu gestalten.“

Mehr zum Thema


Der VCI vertritt die wirtschaftspolitischen Interessen von mehr als 1.650 deutschen Chemieunternehmen und deutschen Tochterunternehmen ausländischer Konzerne gegenüber Politik, Behörden, anderen Bereichen der Wirtschaft, der Wissenschaft und den Medien. Der VCI steht für mehr als 90 Prozent der deutschen Chemie. Die Branche setzte 2015 rund 189 Milliarden Euro um und beschäftigte über 446.000 Mitarbeiter.

Kontakt: VCI-Pressestelle, Telefon: 069 2556-1496, E-Mail: presse@vci.de
Hinweis: Nachrichten des VCI auch auf Twitter: http://twitter.com/chemieverband

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Stud. Ass. Manfred Ritz

E-Mail: ritz@vci.de