FAZ am Sonntag

Ein Endlager für CO₂

04. Juli 2021 | Information

Die deutsche Industrie muss Millionen Tonnen Kohlendioxid loswerden.

Hoch im Norden, weit draußen in der Nordsee und tief unter dem Meeresboden, soll die Lösung für eine der kniffligsten Aufgaben im Kampf gegen die Erderwärmung entstehen. ...Die deutsche Industrie muss Millionen Tonnen Kohlendioxid loswerden, um ihre Klimaziele zu erreichen. ...Doch in Deutschland ist das Thema extrem unpopulär. ...Die CO2-Einlagerung unter dem Meeresboden im deutschen Teil der Nordsee sei politisch eine „Mission Impossible“, sagt Jörg Rothermel, Abteilungsleiter Energie beim Verband der Chemischen Industrie: „Das können Sie vergessen. In der deutschen Politik kann man darüber einfach nicht diskutieren.“ ...Die Voraussetzungen für den CO2-Export nach Norwegen könnten also schlechter sein – wird sich Deutschland der Sache vielleicht doch öffnen? „Das wäre jedenfalls ein kluger Schachzug“, findet Jörg Rothermel vom Verband der Chemieindustrie. Er gibt sich optimistisch, dass Bewegung in die Sache kommen könnte.

Kontakt

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Stud. Ass. Manfred Ritz

Kontaktperson

Stud. Ass. Manfred Ritz

Bereichsleitung Medien und Redaktion