FAZ

Chemie der Angst

09. September 2021 | Information

Kein Wunder, dass die chemische Industrie vor der „Zero Emission“-Strategie der EU warnt.

Erstens könnten Stoffe verboten oder zumindest stark eingeschränkt werden, obwohl sie in bestimmten chemischen Verbindungen weder Umwelt noch Menschen gefährden. Zweitens hat die EU mit ihrer Chemikalienordnung „Reach“ schon ein mächtiges und wirksames Instrument geschaffen, um Menschen vor Gefahren durch Chemikalien zu schützen. Wahr ist freilich auch, dass die Industrie zum Start auch gegen Reach Sturm gelaufen ist. Heute schätzen die Unternehmen die Regulierung schon deswegen, weil sie die Konkurrenz aus Fernost fernhält. Wahr ist auch, dass die Pläne der EU noch unausgegoren sind. Was genau unter Null-Emission zu verstehen ist und welche Schlüsse daraus gezogen werden, ist noch lange nicht ausgemacht. Sollte die EU in ihrem Generationenprojekt Green Deal und der Hybris, alle Menschen vor allen Gefahren zu schützen, auch noch potentiell schädliche Chemikalien im Vorhinein verbannen, wäre das in der Tat Gift für die Forschung. Der klimaneutrale Umbau der Industrie wird ohne Innovationen nicht gelingen.

Kontakt

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Stud. Ass. Manfred Ritz

Kontaktperson

Stud. Ass. Manfred Ritz

Bereichsleitung Medien und Redaktion