Grafik zu den großen Kostenblöcken der Energiewende

Immer höhere Ausgaben durch Stabilisierungsmaßnahmen für das Netz

Infografiken

Teure Stabilisierungsmaßnahmen: 30 Mrd. Euro bis 2025. Aufgrund des verzögerten Ausbaus von Leistungskapazitäten stoßen die Netze immer häufiger an ihre Belastungsgrenzen. Stark steigende Eingriffe zur Vermeidung eines Blackouts: ++ Redispatch (Eingriffe in die Erzeugungsleistung von Kraftwerken, um Engpässe oder Überlagerungen zu vermeiden) ++ Netzreserveren.

Grafik: „Immer höhere Ausgaben durch Stabilisierungsmaßnahmen für das Netz"
Grafik: „Immer höhere Ausgaben durch Stabilisierungsmaßnahmen für das Netz" © VCI

Aussage der Grafik: Immer höhere Ausgaben durch Stabilisierungsmaßnahmen für das Netz - Immer mehr An- und Abschalten von Kraftwerksleistung (2010 bis 2015; in GWh).

Diese Grafik ist Teil des Schaubildes „Herausforderung Energiewende".


Mehr Informationen? - Gern. Machen Sie mit: Der VCI lädt zur Debatte über eine Refom des EEG in den sozialen Netzwerken ein!