2006 bis 2014, in Millionen Euro

EEG-Kosten für die chemisch-pharmazeutische Industrie

Infografiken

Die deutsche Energeipolitik ist derzeit ein schlechtes Motiv für weitere Investitionen der Chemie am Standort Deutschland. Die Energiewende hat zu Kostensteigerungen geführt, die Wettbewerber nicht haben. Trotz Entlastungsregelungen - die nur gut 140 von rund 2.000 Unternehmen erhalten - zahlt die Chemie im Jahr 2014 fast 1 Milliarde Euro an EEG-Umlage. Diese Belastung schultert im Wesentlichen der Mittelstand. Er musste in den letzten Jahren die gleichen Strompreissteigerungen wie die Privathaushalte verkraften.

© VCI