Alle Termine anzeigen

Lehrerwochenende 2016

Das diesjährige Lehrerwochenende findet vom 3.-4. Juni am Science College Overbach in Jülich statt. Eine Einladung mit Programmablauf werden wir in Kürze versenden. Für den Erhalt einer persönlichen Einladung können LehrerInnen sich bei uns in den Lehrerverteiler eintragen lassen. Senden Sie uns dazu eine E-Mail an info@nrw.vci.de mit dem Betreff "Lehrerverteiler" und Ihren Kontaktdaten.

Das Programm sieht in diesem Jahr 3 Workshops vor, in denen wieder viel praktisch gearbeitet werden soll. Die Teilnehmer werden am ersten Tag auf vier Gruppen aufgeteilt, wobei jede Gruppe an jedem Workshop teilnehmen wird. Die Exkursion geht in diesem Jahr zum Campus Melaten der RWTH Aachen unter anderem zum Leibniz-Institut für Interaktive Materialien.

Interessierte können zudem am Freitag nach dem Abendessen an einem Vortrag zur Astronomie teilnehmen und bei gutem Wetter auch praktisch erproben.

Die Programmpunkte im Einzelnen:

Forensik - "Mit Chemie auf Verbrecherjagd" - Vortrag mit kurzem Experimentierpraktikum für die Teilnehmer/Innen

Dr. Jens Salzner und Prof. Dr. Arnim Lühken

Die Teilnehmer/Innen sollen einen Einblick erhalten, welche chemischen Methoden bei der Aufklärung von Verbrechen angewandt werden, einfache Methoden der Spurensicherung und des Nachweises von Spuren mit chemischen Methoden kennen lernen sowie eine Reihe für den Chemieunterricht geeigneter Experimente aus den genannten Themengebieten kennen lernen und selbst erproben.

Synergien im Chemieunterricht - Experiment und Computeranimation in der Elektrochemie

Dr. Reinhard Vetters

Eine oftmals aus der Schulpraxis berichtete Schwierigkeit im Lernprozess der Schülerinnen und Schüler ist der Umstand, dass Beobachtungen auf der makroskopischen Ebene nur schwer auf chemische Prozesse auf der submikroskopischen Ebene bezogen werden können. Dies hat zur Folge, dass die Lernenden beim Experimentieren Probleme haben, die Beobachtungen des Experimentes auf Molekülebene zu deuten. In der Fortbildung wird am Beispiel der Elektrochemie aufgezeigt, wie die Kombination von Experiment und Animation zu einem besseren Verständnis bezüglich der chemischen Prozesse führen kann. Dafür wird eine seit mehreren Jahren erfolgreich an einer Schule eingesetzte Unterrichtsreihe vorgestellt, in der elektrochemische Inhalte sowohl über Experimente als auch Animationen erarbeitet werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben Gelegenheit, sämtliche Materialien im Labor und am Computer zu erproben.

• "MINTmobil“ – Experimente zur Brennstoffzelle, Solar- und Windenergie

Dr. Agnes Heinemann

Das MINTmobil kommt zu Ihnen an die Schule! Erneuerbare Energien stehen auf Ihrem Lehrplan und Ihnen fehlt das Equipment? In dem mobilen zdi-Schülerinnen- und Schülerlabor finden Sie bestimmt, was Sie brauchen! Ausgestattet ist es mit Versuchskoffern zum Thema Brennstoffzelle sowie Solar- und Windenergie. Es sind zahlreiche praktische Übungen für Ihren naturwissenschaftlichen Unterricht vorhanden und auch Handbücher werden selbstverständlich mitgeliefert. Das MINTmobil ist im Kreis Herford und in Bielefeld unterwegs und wird durch den experiMINT e. V. betrieben.

Im Workshop werden wir Ihnen das MINTmobil kurz vorstellen und dann unter dem Motto „MINTmachen lohnt sich“ die Vielseitigkeit der Versuchskoffer über praktische Experimente entdecken.

Exkursion: Campus Melaten der RWTH Aachen – unter anderem zum Leibnitz Institut für interaktive Materialien, ein auf die textile Materialforschung und Oberflächenveredelung ausgerichtetes Forschungsinstitut mit Schwerpunkten in den Bereichen Textilien, Haarkosmetik, funktionale Polymere und Biomaterialien sowie auf dem Gebiet der chemischen Oberflächenmodifizierung.

Ein besonderes Zusatzangebot wird es nach dem Abendessen geben: Witold Franke und Jugendliche des SCO AstroClubs werden interessierte Teilnehmer zu den Sternen entführen. Nach einem Vortrag „Expedition Mars“ –im AstroLab des Science College, gibt es eine Einweisung in die Handhabung der Teleskope, Einweisung in die Sternenkarte und in die Kosmologie und bei wolkenfreiem Himmel Beobachtungen der Sterne und Planeten unter fachlicher Anleitung – bei wolkenbedecktem Himmel ein Alternativprogramm. Eigene Ferngläser, Fernrohre oder Teleskope können mitgebracht werden – Justierung inkl.

Persönliche Einladung benötigt.

Datum

Ort

Science College Overbach
Franz-von-Sales-Straße 16
52428 Jülich

Veranstalter

Chemieverbände NRW

Ansprechpartner

Dipl.-Päd. Uwe Wäckers

E-Mail: waeckers@nrw.vci.de