Neue strategische Ziele für Chemie³ ab 2018

Nachhaltigkeit in der Branche vorantreiben

Wie geht es mit der Nachhaltigkeitsinitiative Chemie³ in den kommenden Jahren weiter? Hierzu hat der Chemie³-Lenkungskreis mit den Spitzen von VCI, IG BCE und BAVC Anfang November die neuen strategischen Ziele für Chemie³ ab 2018 verabschiedet.

Die Allianzpartner VCI, IG BCE und BAVC haben mit neuen strategischen Zielen die Weichen für die Weiterentwicklung von Chemie³ gestellt. - Foto: © Robert Kneschke/stock.adobe.com
Die Allianzpartner VCI, IG BCE und BAVC haben mit neuen strategischen Zielen die Weichen für die Weiterentwicklung von Chemie³ gestellt. - Foto: © Robert Kneschke/stock.adobe.com

Die Nachhaltigkeitsinitiative der Branche, Chemie3, ist 2013 mit der Verabschiedung von Leitlinien und Etappenzielen bis 2017 gestartet. Zu den wichtigsten Maßnahmen in den Folgejahren gehörten Stakeholder-Dialoge, Unterstützungsangebote für Unternehmen sowie die Veröffentlichung der Chemie3-Fortschrittsindikatoren.

Im Frühjahr dieses Jahres zogen die Allianzpartner im Rahmen einer Strategie-Tagung Zwischenbilanz und stellten die Weichen für die strategische Weiterentwicklung von Chemie3. Die Ergebnisse wurden anschließend in den Häusern und den entsprechenden Gremien von VCI, IG BCE und BAVC erörtert und weiterentwickelt. Auch die Empfehlungen von externen Stakeholdern aus Politik, anderen Branchen sowie Nicht-Regierungsorganisationen sind in die neuen Ziele eingeflossen.

Ein Schwerpunkt in den nächsten fünf Jahren ist die breitere Mobilisierung der Branche. Nur so können messbare Fortschritte in Sachen Nachhaltigkeit erreicht werden. Die Mitarbeiter sollen als Multiplikatoren stärker eingebunden werden.

Im politischen Umfeld wird die Initiative als Vorreiter begrüßt und breit anerkannt. Diese hohe Akzeptanz soll weiter gefördert werden – vor allem auch auf regionaler Ebene. Um anschlussfähig an die aktuelle Nachhaltigkeitsdiskussion zu sein, steht auch die Verknüpfung von Chemie3 mit der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie und den Globalen Nachhaltigkeitszielen (SDGs) im Fokus. Ein wesentliches Ziel ist zudem, dass das balancierte Verständnis der drei Nachhaltigkeitsdimensionen Ökonomie, Ökologie und Soziales gestärkt wird.

Mit den neuen Zielen wurde auch ein umfangreiches Maßnahmenpaket verabschiedet, das bis 2022 umgesetzt werden soll. Für 2018 sind unter anderem folgende Unterstützungsangebote für Unternehmen vorgesehen: eine Fachveranstaltung „Nachhaltigkeit in der Lieferkette“ sowie eine Webinar-Reihe zu relevanten Nachhaltigkeitsthemen. Auch der Stakeholder-Dialog wird fortgeführt und weiterentwickelt. Es soll auf jeden Fall wieder ein Treffen des Stakeholder-Dialogkreises von Chemie3 stattfinden. In der Planung ist auch eine Tagung zum Thema Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Zudem soll der nächste Fortschrittsbericht im Sommer 2018 erscheinen.

Die strategischen Ziele, die Chemie3 von 2018 bis 2022 erreichen möchte:

Präambel: „Die chemisch-pharmazeutische Industrie in Deutschland will mit ihren technischen und sozialen Lösungen sowie mit Impulsen an Politik und Gesellschaft einen wesentlichen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung im Sinne der Globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals) leisten.

Deshalb hat sich die Branche unter dem Dach von Chemie3 vorgenommen, bis 2022 nachfolgend aufgeführte Ziele zu erreichen. Dazu müssen sich alle engagieren: die Unternehmensführungen, die Beschäftigten, die Verbände und die Gewerkschaft – auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene."

  • Ziel 1: Die Unternehmen haben wesentliche, sichtbare Fortschritte im Sinne der Leitlinien erzielt.
  • Ziel 2: Das Bewusstsein für die Bedeutung der sozialen, ökonomischen und ökologischen Dimension der Nachhaltigkeit bei den Beschäftigten der Branche ist gestärkt. Chemie3 unterstützt das betriebliche Engagement durch konkrete Angebote.
  • Ziel 3: Die gleichrangige Berücksichtigung der ökonomischen, sozialen und ökologischen Dimension der Nachhaltigkeit in der politischen und gesellschaftlichen Meinungsbildung ist gestärkt.
  • Ziel 4: Chemie3 ist bei den externen Stakeholdern bekannt, als glaubwürdiger Dialogpartner anerkannt und auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene mit anderen Nachhaltigkeitsaktivitäten vernetzt.

Was ist Chemie3?

In knapp 3 Minuten bringt das Erklärvideo von Chemie3 auf den Punkt, was es mit der Nachhaltigkeitsinitiative der deutschen Chemie auf sich hat:

So funktioniert Chemie³, die Nachhaltigkeitsinitiative der deutschen Chemie Chemie³


Dieser Artikel ist im chemie report 11/2017 erschienen.

Mehr zum Thema

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Simone Heinrich

E-Mail: heinrich@vci.de