Nachhaltigkeit - Machen Sie mit!

Responsible-Care-Wettbewerb 2018 zu den „Sustainable Development Goals" der Vereinten Nationen

„Unser Beitrag zu den Sustainable Development Goals (SDG)“ – unter diesem Motto wird der Responsible-Care-Wettbewerb 2018 durchgeführt. Die Auschreibungen seitens der VCI-Landesverbänden laufen. Alle Mitgliedsunterehmen des VCI sind zur Teilnahme eingeladen.

Die Vereinten Nationen haben 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung verabschiedet. - Bild: © United Nations
Die Vereinten Nationen haben 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung verabschiedet. - Bild: © United Nations

Der Wettbewerb bietet den Firmen die Möglichkeit, der Öffentlichkeit zu zeigen, mit welchen Projekten sie zum verantwortlichen Handeln im Sinne von Responsible Care beitragen.

Die SDG, die Ziele für eine nachhaltige Entwicklung, sind politische Zielsetzungen der Vereinten Nationen. Sie dienen der Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, ökologischer und sozialer Ebene und traten am 16. Januar 2016 in Kraft. Sie gelten für alle UN-Mitgliedstaaten und haben eine Laufzeit von 15 Jahren (bis 2030). Die im Jahre 2000 verabschiedeten Millennium-Entwicklungsziele wurden um ökonomische und vor allem ökologische Aspekte ergänzt, um das Thema Nachhaltigkeit stärker zu unterstreichen. Die Bunderegierung hat die 17 SDG in ihrer Nachhaltigkeitsstrategie 2016 aufgegriffen und zu allen SDG deutsche Ziele festgelegt, die sie bis zum Jahr 2030 erreichen will. Mit der Umsetzung der Agenda 2030 in Deutschland ist das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) beauftragt. Dort finden Sie auch Hintergrundinformationen zu den einzelnen Zielen .

Um die Anstrengungen zu demonstrieren, die unsere Branche bereits jetzt unternimmt, suchen wir in diesem Jahr Projekte, Strategien und Produktionsweisen, die zur Umsetzung der SDG beitragen. Dabei sollen vor allem Beispiele eingereicht werden, die die sechs Handlungsfelder von Responsible Care betreffen. Das diesjährige Wettbewerbsthema berührt dabei vor allem die Responsible-Care-Handlungsfelder Produktsicherheit, Umweltschutz und Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, soll aber auch darüber hinaus eine Plattform bieten, Projekte aus dem Bereich der Nachhaltigkeit zu demonstrieren. Der Wettbewerb bietet Ihnen die Möglichkeit der Öffentlichkeit zu zeigen, mit welchen Projekten Sie zum verantwortlichen Handeln beitragen – Machen Sie mit!

Wie läuft der Wettbewerb ab?

Die erste Runde wird auf Landesebene ausgetragen. Die VCI-Landesverbände haben dafür die Ausschreibungstermine individuell festgelegt (in der Regel Ende Januar bis Ende März). Bitte setzen Sie sich mit Ihrem Landesverband in Verbindung. Die Gewinner auf Landesebene nehmen automatisch am Bundeswettbewerb teil. Eine unabhängige Jury entscheidet dann im Sommer 2018 über die drei Bundessieger. Wie in den vergangenen Jahren wird auch 2018 zusätzlich ein herausragendes Projekt eines mittelständischen Unternehmens ausgezeichnet. Die Siegerehrung des Bundeswettbewerbs findet im Rahmen der VCI-Mitgliederversammlung am 27. September 2018 in Ludwigshafen statt.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Martina Schönnenbeck (siehe ganz unten auf dieser Seite). In den VCI-Landesverbänden stehen Ihnen die folgenden Ansprechpartner zur Verfügung (bitte beachten Sie auch die Links zu detaillierten Infos im Web, so weit jeweils verfügbar):

Sehen Sie hier ein Video zu den Bundessiegern des Wettbewerbs 2017:

Die Sieger-Projekte des Responsible-Care-Wettbewerbs 2017 zum Thema "zirkuläre Wirtschaft" VCI

Und hier gibt es die ganze Videoserie zu den Bundessiegern seit 2011!

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Martina Schönnenbeck

E-Mail: schoennenbeck@vci.de