Workshop-Reihe zu den UN-Nachhaltigkeitszielen

Nachhaltigkeit in die Tat umsetzen

Die Symbole der 17 Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen werden immer präsenter. Unternehmen sollen einen aktiven Beitrag zur Erreichung der Ziele leisten. Aus diesem Grund hat die Nachhaltigkeitsinitiative Chemie hoch 3 eine Workshop-Reihe zu dem Thema gestartet.

Die Nachhaltigkeitsinitiative Chemie³ bietet eine Workshop-Reihe zu den Sustainable Development Goals der UN an. Thema: Wie können Unternehmen zur Erreichung der Ziele beitragen? - Foto: © United Nations
Die Nachhaltigkeitsinitiative Chemie³ bietet eine Workshop-Reihe zu den Sustainable Development Goals der UN an. Thema: Wie können Unternehmen zur Erreichung der Ziele beitragen? - Foto: © United Nations

Wie können Unternehmen der chemisch-pharmazeutischen Industrie den Erwartungen begegnen, die sich aus den UN-Nachhaltigkeitszielen ergeben? Antworten auf diese Frage möchte Chemie3 in der Workshop-Reihe die „SDGs und die chemische Industrie“ gemeinsam mit Unternehmensvertretern erarbeiten.

Die Reihe folgt einem Ansatz, der sich an der Global Reporting Initiative (GRI) des UN Global Compact und des World Business Council for Sustainable Development (WBCSD) orientiert.

Dieser besteht aus fünf Stufen:

  • 1.) Die SDGs und ihre Relevanz für die chemische Industrie verstehen;
  • 2.) Relevanz der SDGs für das Unternehmen bestimmen, Handlungsbedarf und Potenziale identifizieren;
  • 3.) Die SDGs in Unternehmens- /Nachhaltigkeitsstrategie integrieren;
  • 4.) Die SDGs operationalisieren, Prozesse und Produkte weiterentwickeln;
  • 5.) Fortschritte transparent kommunizieren.

Der erste Workshop fand am 20. September 2019 in Frankfurt statt. 50 Teilnehmer diskutierten hier, wie sich die Stufen 1 und 2 am besten im Unternehmen angehen lassen. Die Reihe wird im Winter 2019/20 fortgesetzt (siehe unten).

Globaler Rahmen

Im September 2015 hatten die Vereinten Nationen ihre Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals) verabschiedet. Entlang des Dreiklangs von ökonomischer, ökologischer und sozialer Verantwortung bilden die 17 Ziele und 169 Unterziele seitdem für alle Unterzeichnerstaaten die Basis, um Nachhaltigkeit in ihren Ländern voranzutreiben. Die SDGs adressieren globale Themen wie die Beseitigung von (extremer) Armut und Hunger, Gesundheit für alle Menschen, Gleichberechtigung und Chancengleichheit von Männern und Frauen, den Schutz der Umwelt oder die Bekämpfung des Klimawandels.

In den Unterzielen 3.9, 6.3 und 12.4 finden sich Formulierungen, die den Umgang mit Chemieprodukten thematisieren: So sollen die Freisetzung von Chemikalien in Luft, Wasser und Boden verringert und Auswirkungen von Chemikalien auf die menschliche Gesundheit minimiert werden.

In Deutschland sind die SDGs 2016 in die Neuauflage der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie eingeflossen. In den zwölf „Leitlinien zur Nachhaltigkeit für die chemische Industrie in Deutschland“ von Chemie3 aus dem Jahr 2013 sind wichtige Anforderungen der SDGs bereits angelegt.

Anmeldungen zur Workshop-Reihe

Die nächsten Workshops finden am 20. November 2019 und 23. Januar 2020 statt. Die Plätze sind begrenzt.

Das Programm des 2. Workshops am 20. November 2019 können Sie hier aufrufen.

Interessierte können sich hier anmelden: http://bit.ly/SDG-Workshop2

Als Einführung in die UN-Nachhaltigkeitsziele können Sie die Aufzeichnung eines Chemie3-Webinars downloaden unter: www.chemiehoch3.de/SDG-Webinar1


Dieser Artikel ist im chemie report 10/2019 erschienen.

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Dipl.-Geogr. Anne Dorweiler

E-Mail: dorweiler@vci.de