Glossar

Gesamtes Glossar anzeigen

R

RAB

Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen

RC

Responsible Care
Verantwortliches Handeln ist eine weltweite Initiative für Eigenverantwortung in der Chemie

RCF

Regenerated cellulose film
Zellglasfolie

RCR

Risk Characterisation Ratio
"Risikoquotient" - das Verhältnis zwischen vorhergesagter Expositionshöhe und Konzentration/Dosis, bei der keine schädlichen Wirkungen mehr erwartet werden. Wenn der Wert unter 1 liegt, wird bei der Risikobeschreibung davon ausgegangen, dass die auftretenden Risiken angemessen beherrscht werden.

RCRA

Resource Conservation and Recovery Act
Zusammenfassende Beschreibung der US-Umweltbehörde EPA: "The Resource Conservation and Recovery Act (RCRA) gives EPA the authority to control hazardous waste from the 'cradle-to-grave'. This includes the generation, transportation, treatment, storage, and disposal of hazardous waste. RCRA also set forth a framework for the management of non-hazardous solid wastes."

R & D

Forschung und Entwicklung
Unter kontrollierten Bedingungen durchgeführte wissenschaftliche Versuche, Analysen oder Forschungsarbeiten mit chemischen Stoffen in Mengen unter 1 Tonne pro Jahr.

RDA

Radioactive Dentin Abrasion
Maß für die abtragende Wirkung von Putzkörpern

REACH

Registration, Evaluation, Authorisation and Restrictions of Chemicals
REACH ist die Abkürzung für Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals. Das neue Chemikalienrecht der Europäíschen Union beruht auf der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlamentes und des Rates vom 18. Dezember 2006: - zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH), - zur Schaffung einer Europäischen Agentur für chemische Stoffe, - zur Änderung der Richtlinie 1999/45/EG und - zur Aufhebung der Verordnung (EWG) Nr. 793/93 des Rates, der Verordnung (EG) Nr. 1488/94 der Kommission, der Richtlinie 76/769/EWG des Rates sowie der Richtlinien 91/155/EWG, 93/67/EWG, 93/105/EG und 2000/21/EG der Kommission. Die REACH-Verordnung wurde am 30. Dezember 2006 im Amtsblatt der Europäischen Union (L 396) veröffentlicht.

REACH-Verordnung

Chemikalienverordnung
Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 18. Dezember 2006 zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH), zur Schaffung einer Europäischen Agentur für chemische Stoffe, zur Änderung der Richtlinie 1999/45/EG und zur Aufhebung der Verordnung (EWG) Nr. 793/93 des Rates, der Verordnung (EG) Nr. 1488/94 der Kommission, der Richtlinie 76/769/EWG des Rates sowie der Richtlinien 91/155/EWG, 93/67/EWG, 93/105/EG und 2000/21/EG der Kommission

REACH-VO

Chemikalienverordnung
Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 18. Dezember 2006 zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH), zur Schaffung einer Europäischen Agentur für chemische Stoffe, zur Änderung der Richtlinie 1999/45/EG und zur Aufhebung der Verordnung (EWG) Nr. 793/93 des Rates, der Verordnung (EG) Nr. 1488/94 der Kommission, der Richtlinie 76/769/EWG des Rates sowie der Richtlinien 91/155/EWG, 93/67/EWG, 93/105/EG und 2000/21/EG der Kommission

REGIO

Regionale Datenbank von Eurostat

REWARD

Recycling of Waste RD Programme
ehemaliges F&E-Programm der EU im Abfallbereich

RID

Règlement concernant le transport international ferroviaire de marchandises dangereuses
Regelung zur internationalen Beförderung gefährlicher Güter im Schienenverkehr

RIDDOR

Reporting of Injury, Diseases and Dangerous Occurrence Regulations
RIDDOR is the Reporting of Injuries, Diseases and Dangerous Occurrences Regulations 1995 (UK)

RIFM

Research Institute for Fragrance Materials
Forschungsinstitut für Duftstoffe

RIP

REACH Implementation Project
Zur praktischen Umsetzung der REACH-Verordnung in Unternehmen und Behörden entwickelt die EU-Kommission Leitfäden und eine IT-Infrastruktur in den „REACH Implementation Projects“.

RISC

Réseau d’Information du Secteur de la Chimie
Informationsnetz im Chemiebereich

RIVM

Rijksinstituut voor Milieubeheer
Niederländisches nationales Institut für öffentliche Gesundheit und Umwelt

RL

Richtlinie

RMM library

Risk Management Measures
Bibliothek von Risikomanagement-Maßnahmen. Für Expositionsbeurteilungen erarbeitete Zusammenstellung von Risikomanagement-Maßnahmen mit Angaben zur Effizienz der Maßnahmen.

RöV

Röntgenverordnung
Verordnung über den Schutz vor Schäden durch Röntgenstrahlen

RPE

Respiratory protective equipment
Atemschutzausrüstung

R-Sätze

Gefahrenhinweise nach Richtlinie 67/548/EWG

R-Sätze

Risk Phrases
Die so genannten "R-Sätze" bzw. "R-Phrases" geben EU-weit standardisierte Hinweise über die gefährlichen Eigenschaften eines Stoffes oder einer Zubereitung und haben damit unter anderem Warnfunktion für Anwender und Verbraucher. Sie bezeichnen anhand der Richtlinie 67/548/EWG Standardsätze in Bezug auf die besonderen Risiken von Stoffen und Zubereitungen wie beispielsweise "Kann zu unumkehrbaren Schäden führen" oder "Kann krebserregend sein". Insofern die aktuellen Bestimmungen durch die Anwendung des GHS aufgehoben werden, greifen in Zukunft die so genannten "Risikoangaben".

RTECS

Registry of Toxic Effects of Chemical Substances
"RTECS is a compendium of data extracted from the open scientific literature. The data are recorded in the format developed by the RTECS staff and arranged in alphabetical order by prime chemical name. Six types of toxicity data are included in the file: (1) primary irritation; (2) mutagenic effects; (3) reproductive effects; (4) tumorigenic effects; (5) acute toxicity; and (6) other multiple dose toxicity. Specific numeric toxicity values such as LD50, LC50, TDLo, and TCLo are noted as well as species studied and route of administration used. For each citation, the bibliographic source is listed thereby enabling the user to access the actual studies cited. No attempt has been made to evaluate the studies cited in RTECS. The user has the responsibility of making such assessments." (Quelle: NIOSH)