Fonds der Chemischen Industrie unterstützt Chemie-Doktoranden

Exzellenzförderung auch in Zeiten von Corona

Der Fonds der Chemischen Industrie ist das Förderwerk des VCI für den Nachwuchs in der Chemie. 2020 unterstützt der Fonds Chemieunterricht an Schulen, Projekte der Grundlagenforschung sowie Nachwuchswissenschaftler und Stipendiaten mit rund 12 Millionen Euro. Im Oktober ist die Entscheidung über die letzten Kekulé-Stipendien für 2020 gefallen, die an Doktoranden im Fach Chemie vergeben werden.

Arbeitsmittel und Filter aus dem Chemielabor eines Kekulé-Stipendiaten. - Bild: © VCI/Fuest
Arbeitsmittel und Filter aus dem Chemielabor eines Kekulé-Stipendiaten. - Bild: © VCI/Fuest

Insgesamt 11 Kekulé-Stipendien hat die Stiftung Stipendien-Fonds im Fonds der Chemischen Industrie im Oktober 2020 vergeben. Diese Förderung wird personen- und leistungsbezogen an ausgezeichnete Promovenden im Chemiebereich und angrenzenden Gebieten verliehen. Voraussetzungen sind kurze Studiendauer, ausgezeichnete Noten in Bachelor und Master und ein aussagekräftiger Forschungsplan. In der Regel können die Geförderten auch Auslandssemester, Praktika in Unternehmen und erste Publikationen vorweisen.


Hilfreiche Unterstützung

Apparaturen für Experimente bei der Promotion. - Bild:
Apparaturen für Experimente bei der Promotion. - Bild: © VCI/Fuest
Es gibt drei Antragstermine pro Jahr. Nach der letzten Entscheidungsrunde im Oktober wurden 2020 insgesamt 44 Kekulé-Stipendien vergeben. Die Förderung dauert jeweils zwei Jahre und besteht nicht nur aus monatlichen Raten. Sie beinhaltet auch zusätzliche jährliche Mittel von 1.000 Euro, die für Laptops, Software, Reisen zu wissenschaftlichen Tagungen im In- und Ausland sowie Fachliteratur eingesetzt werden können. Während des Lockdowns in der Corona-Pandemie waren größtenteils die Labore an den Hochschulen geschlossen. In dieser Zeit konnten sich die geförderten jungen Wissenschaftler mit den Fördermitteln flexibel und schnell mit dem unabdingbaren Equipment für das Home-Office ausstatten.

Service

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Dr. Stefanie Kiefer

E-Mail: kiefer@vci.de