Dozentenpreis des Fonds ging an Professorin Dr. Jennifer Strunk

Der Dozentenpreis des Fonds der Chemischen Industrie wurde am 19. Mai 2017 an Professorin Dr. Jennifer Strunk vom Leibniz-Institut für Katalyse e.V. in Rostock vergeben.

Jennifer Strunk hat am 19. Mai 2017 den Dozentenpreis des Fonds erhalten. - Foto:
Jennifer Strunk hat am 19. Mai 2017 den Dozentenpreis des Fonds erhalten. - Foto: © Jennifer Strunk

Jennifer Strunk, Jahrgang 1980, ist seit Januar 2017 Professorin am Leibniz-Institut für Katalyse e.V. in Rostock und leitet dort den neuen Forschungsbereich „Heterogene Photokatalyse“.

Nach dem Studium (1999-2004) und der Promotion (2004-2008) in der Technischen Chemie an der Ruhr-Universität Bochum forschte sie zwei Jahre lang als Postdoktorandin bei Alex T. Bell an der UC Berkeley. Im Oktober 2010 kehrte sie als Leiterin der BMBF-Nachwuchsgruppe PhotoKat an die Ruhr-Universität zurück. Dort verlagerte sich ihr Fokus von der klassischen heterogenen Katalyse hin zur Photokatalyse, mit dem Ziel, über die Reduktion von Kohlendioxid C1-Basischemikalien herzustellen.

Als Forschungsgruppenleiterin der AG NanoCat am Max-Planck-Institut für chemische Energiekonversion (2014-2016) widmete sie sich der Rolle nanoskaliger Komponenten in der Photokatalyse. Aktuell beschäftigt sich die Arbeitsgruppe Strunk mit der Aufklärung von Reaktionsmechanismen in der heterogenen Photokatalyse, um darauf aufbauend gezielt Katalysatoren und Reaktionsbedingungen optimieren zu können.

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Dr. Stefanie Kiefer

E-Mail: kiefer@vci.de