Netzwerke des Fonds

Ehemalige und aktuelle Fonds-Stipendiaten engagieren sich in diesen Netzwerken

Mit Unterstützung des Fonds haben aktuell und in der Vergangenheit geförderte Stipendiaten zwei aktive Netzwerke gebildet:

​Liebig-Stipendiaten
Für dieses Netzwerk der aktuell geförderten und der ehemaligen Stipendiaten hat Herr Professor Dr. Christian Ochsenfeld eine Internetseite mit folgender Adresse eingerichtet:
https://www.cup.uni-muenchen.de/pc/ochsenfeld/liebig-meetings/

Das FREQ-Netzwerk (Female Research Equality)
Das FREQ-Netzwerk ist ein Zusammenschluss von Naturwissenschaftlerinnen im Bereich der Chemie und der angrenzenden Wissenschaften, die während ihrer Laufbahn aktiv vom Fonds der Chemischen Industrie gefördert wurden oder werden.
http://www.freq-netzwerk.userweb.mwn.de/index.html

Der Fonds ist Partner und vorschlagsberechtigt bei einem 2010 ins Leben gerufenen Portal, in dem zahlreiche Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen hinterlegt sind.

AcademiaNet rückt exzellente Forscherinnen ins Blickfeld derer, die wissenschaftliche Gremien oder Führungspositionen besetzen, die über Wissenschaft berichten, Konferenzprogramme gestalten oder Experten zur Entscheidungsfindung hinzuziehen wollen.
http://www.academianet.de/