BDI-Umfrageergebnisse

IFRS für mittelständische Unternehmen

Der BDI hat gemeinsam mit dem Deutschen Rechnungslegungs Standards Committee (DRSC) zwei Umfragen zu den Internationalen Rechnungslegungsstandards für mittelständische Unternehmen („IFRS for SMEs“) durchgeführt und dazu kürzlich Ergebnisse vorgelegt. ​

​IFRS für den Mittelstand – Befragungsergebnisse liegen vor

​Der BDI hat gemeinsam mit dem Deutschen Rechnungslegungs Standards Committee (DRSC) zwei Umfragen zu den Internationalen Rechnungslegungsstandards für mittelständische Unternehmen („IFRS for SMEs“) durchgeführt und dazu kürzlich Ergebnisse vorgelegt.
In zwei Umfragen wurden einmal ca. 4000 nicht kapitalmarktorientierte Unternehmen mit einem Umsatz größer 10 Mio Euro und einmal 340 kleinere, kapitalmarktorientierte Unternehmen befragt.
Die Umfragen wurden von den Professoren Brigitte Eierle, Universität Bamberg, und Axel Haller, Universität Regensburg, im Frühsommer 2010 durchgeführt. Der BDI hat sich intensiv und kritisch mit dem IFRS for SMEs in der Entwicklungsphase auseinandergesetzt. Eine wesentliche Forderung im Entwicklungsprozess war immer die der freiwilligen Anwendung. Mit der Verabschiedung des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG), das nach dem Gesetzgeber eine vollwertige, aber einfachere und kostengünstigere Alternative zu den IFRS im Allgemeinen und dem IFRS for SMEs im Besonderen sein soll, ergeben sich neue Fragestellungen auch für den IFRS for SMEs.

Befragung nicht kapitalmarktorientierter...

Zielsetzung der Befragung nicht kapitalmarktorientierter Unternehmen war es daher, der Frage nachzugehen, inwieweit die so genannten „SMEs" in Deutschland für sich einen Bedarf zur Anwendung des IFRS for SMEs sehen, und wie sie die Inhalte des Standards im Vergleich zu den Regeln des BilMoG beurteilen. Als Ergebnis der Befragung der SMEs lässt sich keine generalisierende Beurteilung des IFRS for SMEs im Hinblick auf seine Eignung als Standard für nicht kapitalmarktorientierte Unternehmen in Deutschland ableiten. Unter Einbeziehung der Ergebnisse der Untersuchung aus dem Jahre 2007 wird aber deutlich, dass es seit mehreren Jahren einen steigendes Interesse (über 10 Prozent) der SMEs in Deutschland gibt, die aufgrund ihrer Rahmenbedingungen und Bedürfnisse Interesse an einer Anwendung des IFRS for SMEs besitzen. Die Unternehmen, die an der Umfrage teilnahmen, beurteilen den IFRS for SMEs als Ganzes beziehungsweise die darin enthaltenen Regelungen differenziert und machen die Anwendung nicht zuletzt von den vorliegenden strukturellen und gesetzlichen Rahmenbedingungen abhängig.

...sowie "kleiner" kapitalmarktorientierter Unternehmen

Zielsetzung der Befragung „kleiner" kapitalmarktorientierter Unternehmen war es, eine empirische Basis für die Diskussion zu erhalten, ob die Anwendbarkeit des Standards auch für kleine kapitalmarktorientierte Unternehmen sinnvoll sein könnte. Als Ergebnis der Befragung der kleinen kapitalmarktorientierten Unternehmen lässt sich festhalten, dass der IFRS for SMEs durchaus als Alternative zu den „full" IFRS wahrgenommen wird. Eine mögliche Anwendung wird auch hier von den vorliegenden strukturellen und regulatorischen Rahmenbedingungen abhängig gemacht.

Die Broschüren mit den Ergebnissen der beiden Umfragen sind als pdf-Dokument auf der Homepage des BDI abrufbar.

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Martin Stuhl

E-Mail: stuhl@vci.de