Umfassende inhaltliche und technische Überarbeitung

Neuer Internetauftritt der Chemieparks in Deutschland

Website mit modernem Layout und klarer Kundenansprache ++ Informationsangebot für potenzielle Investoren verbessert ++ Webdesign für mobile Nutzung optimiert.

Potenzielle Investoren aus der Chemiebranche können auf der runderneuerten Website unter www.chemicalparks.com schnell und einfach geeignete Standorte finden. - Bild: © Fachvereinigung Chemieparks im VCI
Potenzielle Investoren aus der Chemiebranche können auf der runderneuerten Website unter www.chemicalparks.com schnell und einfach geeignete Standorte finden. - Bild: © Fachvereinigung Chemieparks im VCI

Moderner, aktueller und kundenorientierter präsentiert sich die neue Website der Chemieparks in Deutschland. „Wir haben unser Informationsangebot grundlegend neu aufbereitet, damit potenzielle Investoren schneller zum Ziel kommen“, begründete Thilo Höchst, Geschäftsführer der Fachvereinigung Chemieparks im Verband der Chemischen Industrie (VCI), den Relaunch. Ein modernes Layout und eine klare Kundenansprache gehören zu den prägenden Elementen. Der Relaunch war notwendig geworden, weil Technik, Strukturen und Optik nicht mehr auf der Höhe der Zeit waren. Unter der Adresse www.chemicalparks.com ist das englischsprachige Angebot weiterhin erreichbar.

Die Website zeigt das Erfolgsmodell „Chemiepark" mit seinen Vorzügen für Investoren. Außerdem werden mit vergleichbaren Profilen die Leistungen einzelner Chemieparks erläutert. Unter der Funktion „Availabe Spaces in Germany“ können Besucher der Website nach frei verfügbaren Flächen suchen. Dabei können sie nach der verfügbaren Flächengröße filtern. Erfolgsgeschichten und Referenzen ergänzen das Angebot. In einer Liste sind zudem die Standortcharakteristika, Standortbetreiber und -unternehmen sowie die Verfügbarkeit von Infrastruktur und Dienstleistungen von 23 Chemieparks aufgeführt. Auch Kontaktdaten von Ansprechpartnern sind dort zu finden. Die einzelnen Standorte pflegen und aktualisieren die Inhalte und Daten ihres Auftritts selbstständig. Die Plattform ist offen für weitere Chemieparks, die um Investoren werben möchten.

„Germany Trade & Invest“ (GTAI), die Außenwirtschaftsagentur der Bundesrepublik Deutschland, kann über eine Schnittstelle die Daten der Chemieparks direkt importieren, so dass die Datenidentität auf beiden Plattformen gewährleistet ist.

Das Webdesign ist für die mobile Nutzung optimiert und weist eine einfache Benutzerführung sowie gute Suchmöglichkeiten auf.

Darüber hinaus wird das neue Layout der Website auch genutzt, um auf der ACHEMA, der internationalen Leitmesse für die Prozessindustrie, im Juni 2018 die Chemieparks in Deutschland einem internationalen Publikum vorstellen zu können.

Mehr zum Thema


Der VCI vertritt die wirtschaftspolitischen Interessen von rund 1.700 deutschen Chemieunternehmen und deutschen Tochterunternehmen ausländischer Konzerne gegenüber Politik, Behörden, anderen Bereichen der Wirtschaft, der Wissenschaft und den Medien. Der VCI steht für mehr als 90 Prozent der deutschen Chemie. Die Branche setzte 2016 rund 185 Milliarden Euro um und beschäftigte über 447.000 Mitarbeiter.

Kontakt: VCI-Pressestelle, Telefon: 069 2556-1496, E-Mail: presse@vci.de
http://twitter.com/chemieverband und http://facebook.com/chemieverbandVCI

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Monika von Zedlitz

E-Mail: zedlitz@vci.de