chemie-report-Serie „Chemie 4.0 im Detail“ – Teil 8

Auf der Suche nach neuen Ideen

Wie fit ist Ihr Unternehmen für die Digitalisierung und die zirkuläre Wirtschaft? Zwei neue Serviceangebote des VCI helfen bei der Beantwortung dieser Frage. Der „Readiness-Check Chemie 4.0“ hilft dabei, die richtigen Fragen zu stellen, um Veränderungen einzuleiten. Das „Business Model Canvas“ strukturiert seinerseits den Prozess von einer neuen Idee zum Geschäftsmodell.

Zirkuläres Wirtschaften, Digitalisierung und Nachhaltigkeit werden die Epoche Chemie 4.0 in den nächsten Jahrzehnten prägen. - Foto: © Deloitte/VCI
Zirkuläres Wirtschaften, Digitalisierung und Nachhaltigkeit werden die Epoche Chemie 4.0 in den nächsten Jahrzehnten prägen. - Foto: © Deloitte/VCI

Beide Tools sind Einstiegshilfen in die Themen Digitalisierung und zirkuläre Wirtschaft, können aber auch von Unternehmen genutzt werden, die Vorerfahrung mitbringen. Konkret handelt es sich um Excel-Dateien, die mit gut strukturierten Fragen durch die Themen führen.

Der „Readiness-Check Chemie 4.0“ ist von Deloitte mit dem VCI zur ersten Orientierung erarbeitet worden. Mit über 100 Fragen werden hier die wichtigsten Aspekte der Digitalisierung und der zirkulären Wirtschaft in den Bereichen Strategie und Organisation, Datennutzung, Geschäfts- und Betriebsprozesse, Unternehmenssteuerung und Geschäftsmodellinnovationen sowie Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft betrachtet. Die Teilnehmer können sich auf einer Skala von 1 bis 5 einschätzen und so bewerten, ob das eigene Unternehmen die Erfordernisse bereits erfüllt. Nach den Fragen wird automatisch ein Kurzreport für die erste Bewertung erstellt.

Vergleich mit der Branche

Die Teilnehmer können ihre Antworten aus dem Readiness-Check außerdem anonymisiert an den VCI übermitteln. Auf diese Weise entstehen nach und nach branchenweite Durchschnittswerte, die man gut als Benchmark verwenden kann. So wird deutlich, wie gut ein Unternehmen bei den Themen Digitalisierung und zirkuläre Wirtschaft im Vergleich zur Branche dasteht.

Neue Geschäftsmodelle skizzieren

Mit dem zweiten Tool kann eine Geschäftsidee in ein Geschäftsmodell überführt werden. Dafür eignet sich das „Business-Model-Canvas" (BMC), das als Strukturrahmen zur Definition digitaler Geschäftsmodelle dient.

Das BMC hat sich in jüngster Zeit zu einer erprobten Methode entwickelt, neue Geschäftsmodelle zu beschreiben. Dabei wird auch getestet, ob sie unternehmerisch sinnvoll sind. Das BMC sorgt durch ein strukturiertes Vorgehen dafür, dass mit einem 360-Grad-Blick alle wesentlichen Aspekte berücksichtigt werden.

INFOGRAFIK: Die digitale und zirkuläre Transformation managen

Zwei neue VCI-Tools helfen dabei.

Von der Idee zum Geschäft: Das „Business-Model-Canvas
Von der Idee zum Geschäft: Das „Business-Model-Canvas" (Grafik) hilft Unternehmen bei der Erarbeitung von Geschäftsmodellen. Der „Readiness-Check Chemie 4.0" liefert seinerseits eine Selbsteinschätzung zum Stand der Digitalisierung und der zirkulären Wirtschaft. - Quellen: VCI, Deloitte. - Klick auf die Grafik vergrößert sie! - Grafik: © VCI


Dieser Artikel ist im chemie report 10/2018 erschienen.

Mehr zum Thema:

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Dipl.-Volksw. Christiane Kellermann

E-Mail: kellermann@vci.de