Gesundheitswirtschaft

Medizinische Biotechnologie

© RGtimeline/stock.adobe.com

Die medizinische Biotechnologie ist ein Innovationsmotor für die Pharmaindustrie. Insbesondere für die Entwicklung neuartiger Therapien, Diagnostika und Technologien.



Heute kommt kaum mehr ein Arzneimittel auf den Markt, an dessen Erforschung, Entwicklung oder Herstellung die Biotechnologie nicht mitgewirkt hat. Ein Beispiel hierfür sind Biopharmazeutika – Medikamente aus gentechnischer Herstellung. Biopharmazeutika sind Fortschrittstreiber für mehr Gesundheit. Unternehmen der medizinischen Biotechnologie entdecken, erfinden, entwickeln und produzieren Medikamente für Autoimmun- und Krebserkrankungen ebenso wie für Stoffwechselkrankheiten und seltene Erkrankungen. Sie eröffnen damit völlig neue und wirksamere Therapieansätze, die zu einer längeren Überlebenschance und Steigerung der Lebensqualität beitragen.

Darüber hinaus ist der Weg hin zu einer personalisierten Medizin ohne die medizinische Biotechnologie nicht denkbar, denn sie ermöglicht neue Erkenntnisse, auf die die Gesundheitsindustrie angewiesen ist, um zu einer Verbesserung der Patientenversorgung beizutragen.

Wachstum des Biopharmazeutika-Marktes seit 2009
Wachstum des Biopharmazeutika-Marktes seit 2009

Der Biotech-Report 2020 zur wirtschaftlichen Situation der medizinischen Biotechnologie in Deutschland ist erschienen. Jährlich erstellt die Boston Consulting Group für vfa bio den umfassenden Branchenreport „Medizinische Biotechnologie in Deutschland“.

Ein 10-Jahres-Vergleich für die Jahre 2009 und 2019 verdeutlicht die wachsende Bedeutung von Biopharmazeutika für die Patienten und den Pharmastandort Deutschland. So wuchs die Zahl der Biopharmazeutika von 188 im Jahre 2009 auf 319 im Jahr 2019. Die Biopharmazeutika-Pipeline verzeichnet ein Wachstum von rund 37 Prozent innerhalb der letzten 10 Jahre. Dieser positive Trend spiegelt sich ebenfalls in den Wirtschaftsdaten wider. Gegenüber 2009 haben sich die Umsätze 2019 von 4,7 Milliarden Euro auf 12,7 Milliarden fast verdreifacht. Unternehmen in der medizinischen Biotechnologie in Deutschland mit eigenen Produkten am Markt oder in der Entwicklung verzeichnen einen Beschäftigungszuwachs um 54 Prozent von 27.500 Mitarbeitern 2009 auf rund 49.700 im Jahr 2019.

Die Zahlen zeigen, dass die Unternehmen der medizinischen Biotechnologie in Deutschland wirtschaftlich gut dastehen und mit ihren hohen Investitionen in Forschung und Entwicklung die Patientenversorgung maßgeblich verbessern. Der aktuelle Branchenreport weist jedoch darauf hin, dass Deutschland gerade im wichtigen Bereich der Arzneimittel für neuartige Therapien (ATMP) immer weiter ins Hintertreffen gerät.

Weitere Infos

Für Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Dr. Ricardo Gent

E-Mail: gent@dib.org