Biologische Vielfalt

Biologische Vielfalt oder Biodiversität beschränkt sich nicht auf Artenvielfalt bei Tieren, höheren Pflanzen, Moosen, Flechten, Pilze und Mikroorganismen sondern umfasst darüber hinaus die genetische Vielfalt, sowie die Lebensräume der Organismen und die Ökosysteme. Die „Erhaltung der biologischen Vielfalt“ umfasst deren „Schutz“ und „nachhaltige Nutzung“.

Biotechnologie-, Chemie- und Pharma-Unternehmen nutzen genetische Ressourcen aus aller Welt. Sie stellen daraus unter anderem Arzneimittel, Chemikalien, Biokraftstoffe und viele weitere Produkte des alltäglichen Lebens her. Die DIB unterstützt daher den wirksamen Schutz und die nachhaltige Nutzung dieser – zum großen Teil noch gar nicht erschlossenen – Ressourcen.

Positionen

Hier finden Sie Stellungnahmen und Berichte der DIB zu Biodiversität und Nagoya-Protokoll.

Übersicht Positionen

Biodiversität & Nachhaltigkeit

Biologische Vielfalt oder Biodiversität ist nicht mit Artenvielfalt gleichzusetzen. Biodiversität ist viel mehr. Es bezeichnet das gesamte Spektrum des Lebens auf der Erde. Biodiversität beinhaltet Gene, Arten und Lebensräume.

Übersicht Biodiversität & Nachhaltigkeit

Nagoya-Protokoll

Das Nagoya Protokoll definiert die genetischen Bestandteile von Pflanzen, Tieren und Mikroorganismen als Ressource, die international handelbar sind.

Übersicht Nagoya-Protokoll